Forum Presse Anmelden


Zur Anlage einer neuen Antwort bitte erst anmelden

ErstellerThema   1.Herren: HSG Union 92 Halle - Spvg. Versmold
HWerft
Erstellt am 28.01.2019 - 18:37

Union 92 rührt in Hälfte zwei Beton an



Halles Marcel Quermann hat sich durchgesetzt, Alex Neumüller (Spvg. Versmold) ist in dieser Szene machtlos.

Handball-Kreisliga: wertvolle Siege für Halle und Borgholzhausen im Abstiegskampf


Union 92 Halle – Spvg. Versmold I 25:22 (11:13). In der ersten Halbzeit zeigte sich Halle besonders von außen wenig treffsicher und lud die Gäste durch technische Fehler zu Toren ein. Zwischen der 30. und der 45. Minute kassierten die Haller lediglich zwei Gegentreffer, was gepaart mit den wichtigen Toren von Dustin Kölkebeck den Grundstein für den Sieg legte. »Versmold ist zwar noch mal auf ein Tor rangekommen, nach einer Auszeit kamen wir dann aber wieder in die Spur und waren, denke ich, verdienter Sieger«, bilanzierte Halles Trainer Michael Kölkebeck.
Tore: Kölkebeck (11/4), Hörmeyer (4), Vogt, Zebrowski (je 3), Quermann, Demiri, Brindöpke, Aussel für Halle;
Gerloff (6/2), Bohnemeyer (5), Rehse (4), Neumüller (3/1), Wibker (2), Thomas, Uhlmann für Versmold.

Westfalen-Blatt vom 28.01.2019


Union Halle besiegt Versmolds Erste


HSG Union 92 Halle – Spvg. Versmold 25:22 (11:13). In der ersten Halbzeit unterliefen der Union zahlreiche Ballverluste, so dass der Gast aus Versmold mit kleinem Polster in die Kabine ging. Dank verbesserter Deckung und einem starken Dustin Kölkebeck (11/4) im Angriff gelang der Union ein 8:2-Lauf. „In der Phase haben wir stark nachgelassen und es aus der Hand gegeben“, erklärte Matthias Mense, der den erkrankten Trainer Karsten Tappmeier vertrat. Versmold verkürzte dank guter Abwehr zwar auf 21:20 (53.), doch dann unterliefen den Gästen zu viele technische Fehler für mehr. „Wir waren der verdiente Sieger“, erklärte Heimtrainer Michael Kölkebeck. Zusätzlich freut er sich über den Einstand von Linksaußen Ingo Aussel, der nach drei Jahren Pause Halle ab nun unterstützt. zuvor spielte er beim SC Münster 08.
Tore: Kölkebeck (11/4), Hörmeyer (4), Vogt (3), Zebrowski (3), Aussel (1), Brindöpke (1), Demiri (1), Quermann (1) für Halle;
Gerloff (6/2), Bohnemeyer (5), Rehse (4), Neumüller (3/1), Wibker (2), Thomas (1), Uhlmann (1) für Versmold.

Haller-Kreisblatt vom 28.01.2019