Forum Presse Anmelden


Zur Anlage einer neuen Antwort bitte erst anmelden

ErstellerThema   1.Herren: HSG Un. Halle - SpVg. Versmold
HWerft
Erstellt am 07.10.2019 - 18:08

Alexander Vogt und Union Halle haben Spvg. Versmold das Leben schwer gemacht.

Union führt, aber Versmold bleibt cool


Handball-Kreisliga: Halle hält gegen den Aufstiegsfavoriten gut mit, verpasst aber eine Überraschung.


Halle (mik). Handball-Kreisligist Union Halle hat sich gegen Titelfavorit Spvg. Versmold teuer verkauft, aber die die erste Niederlage kassiert.

Union 92 Halle – Spvg. Versmold I 20:23 (12:16). Auf der einen Seite war es der guten Abwehrleistung der Haller (inklusive eines starken Torwarts Jan Hegemann) zu verdanken, dass das Spiel bis zum Ende spannend blieb. Auf der anderen Seite trug auch die schlechte Chancenverwertung der Gäste dazu bei. In Halbzeit eins verpasste Versmold mehrfach die Chance sich abzusetzen. Das rächte sich in der zweiten Hälfte, als Halle plötzlich mit 18:17 führte. »Wir sind in der Phase cool geblieben, haben uns wieder klare Torchancen erspielt und die dann auch genutzt«, erklärte Versmolds Thilo Stinhans. In der Folge versuchte Halle noch einmal alles, um das Spiel zu drehen. In der ein oder anderen Situation fehlte aber das Quäntchen Glück. »Dennoch war es ein gutes Kreisligaspiel«, fand Halles Trainer Michael Kölkebeck.
Tore: Quermann, Gaese (je 4), Vogt, Zebrowski (je 3), Kölkebeck (2/1), Flöttmann, Kombrink, Aussel, Brindöpke für Halle.

Westfalen-Blatt vom 07.10.2019