Forum Presse Anmelden


Zur Anlage einer neuen Antwort bitte erst anmelden

ErstellerThema   1.Damen: HSG Union 92 Halle - HSG Rietberg-Mastholte
HWerft
Erstellt am 11.12.2019 - 21:02
HSG Union 92 Halle – HSG Rietberg/Mastholte 30:22 (11:10). „Das war mannschaftlich ein sehr starkes Spiel. So kann es weitergehen“, freute sich Union-Coach Maik Hahn vor allem über die starke zweite Halbzeit. Gegen den Tabellendritten fehlte zwar Lea Hahn, dafür gab Nina Krause mit sechs Toren ein starkes Comeback. Bis zum 17:17-Zwischenstand nach 45 Minuten hielten die Gäste mit, dann schaltete Halle zwei Gänge hoch. „Die Abwehr stand sehr gut und Theresa Uhlemeyer hat stark gehalten“, sah Hahn vor allem defensiv eine Steigerung.
Tore: Kowalski (8/1), Krause (6), P. Hahn (6), Jarvis (3), Kamp (2), Bormann (2), Knehans (1), Jödemann (1), Kindt (1/1).

Haller Kreisblatt vom 10.12.2019



Bezirksliga: Halles starker Schlussspurt



Union Halle – HSG Rietberg-M. 30:22 (11:10). Nach dem 17:17 entschied Halle das Verfolgerduell über 21:17, 26:19 und 29:21 im Endspurt für sich. „Eine Top-Mannschaftsleistung. Theresa Uhlemeyer hat super gehalten, auch die Deckung war bärenstark. Wir haben uns in kritischen Phasen nicht aus der Ruhe bringen lassen und im Angriff endlich mal wieder eine gute Chancenverwertung gehabt.“ Trainer Maik Hahn war sportlich rundum zufrieden. Allerdings fällt seine Tochter Lea (Ellbogenverletzung) wohl längerfristig aus. Tore: Kowalski (8/1), P. Hahn, Krause (je 6), Jarvis (3), Kamp, Bormann (je 2), Kindt (1/1), Hirschmann, Jödemann.

Westfalen-Blatt vom 10.12.2019