Forum Spielberichte Anmelden


Zur Anlage einer neuen Antwort bitte erst anmelden

ErstellerThema   Spielberichte KW 12/18
JöFi
Erstellt am 28.03.2018 - 19:23
Nur drei Union-Spiele standen von Donnerstag bis Sonntag auf dem Programm. Dabei gab es einen Sieg und zwei Niederlagen.

Die Herren traten beim Herzebrocker SV an und mussten auf alle vier Spieler verzichten, die auf der Mitte spielen. Zwanzig Minuten war das Spiel ausgeglichen und es stand 6:6. Doch dann häuften sich die Fehler, was auch der fehlenden etatmäßigen Mitte geschuldet war. Bis zur Pause lagen sie dann 10:14 zurück. Während das Team in Spexard in der zweiten Hälfte einging, konnte es nun das Spiel ausgeglichen gestalten. Auch wenn sie mal mit sieben Toren Unterschied in Rückstand gerieten, konnten sie im Anschluss wieder näher herankommen. Am Schluss gewann Herzebrock mit 26:21. Mit 16:24 Punkten steht das Team nun nur noch auf dem zehnten Platz, hat aber acht Punkte Abstand auf den Abstiegsplatz.

Das letzte Saisonspiel einer Jugendmannschaft der Union bestritt die männliche C-Jugend bei der SG Neuenkirchen-Varensell. Das Spiel entwickelte sich spannend und so lag unser Team zur Pause nur mit 15:14 vorn. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich spannend und letztlich konnte unsere C mit 31:28 die Oberhand behalten. Das Jahr 2018 war somit für unsere C äußerst erfolgreich. In acht Spielen gab es acht Siege. Damit hat das Team 27:9 Punkte gesammelt und belegt zum Abschluss der Kreisliga einen hervorragenden zweiten Platz.

Nachdem beim eigentlichen Termin des Spiels unserer Damen bei HT SF Senne 2 die Personallage sehr schlecht war, einigten sich beide Mannschaften auf eine Verlegung des Spiels auf letzten Sonntag. Wer konnte damals ahnen, dass die personelle Ausgangslage nun noch schlechter war? Sage und schreibe elf Spielerinnen fehlten bei diesem Spiel. Der Dank geht an Lina, dass sie sich bereit erklärt hatte als einzige Auswechselspielerin ihre Premiere in der Bezirksliga zu bestreiten. Sie wird nächste Saison in unserer neuen Zweiten spielen. Zwar fehlten auch bei Senne mehrere Spielerinnen, doch brachten sie wenigstens elf Spielerinnen aufs Spielfeld. Und am Anfang lief das Spiel für unsere dezimierte Mannschaft sehr gut. Nach acht Minuten lag man 4:0 in Front. Erst in der elften Minute glückte Senne ihr erstes Tor. Nun kam Senne immer näher ran und in der 21. Minute konnte der Tabellendritte zum ersten Mal beim 5:5 ausgleichen. Doch wer nun geglaubt hatte, dass Senne sich absetzen könne, sah sich getäuscht. Zur Halbzeit führte Senne nur mit 10:9. Auch der Anfang der zweiten Halbzeit blieb weiter ausgeglichen und so stand es in der 39. Minute 13:13. Doch nun sollte sich die enge Personaldecke auswirken und die Konzentration bei den Würfen ließ nach. In ca. vier Minuten konnte Senne auf 17:13 davonziehen. Doch in den letzten 18 Minuten sollte sich der Abstand nicht mehr groß ändern. Am Ende gewann Senne das Spiel mit 23:18. Angesichts der Personallage kann man vor der Mannschaft nur den Hut ziehen. Sie haben sich teuer verkauft. Mit 9:23 Punkten steht man weiterhin auf dem neunten Platz. Allerdings verringerte sich der Abstand auf Wiedenbrück auf fünf Punkte.