Forum Spielberichte Anmelden


Zur Anlage einer neuen Antwort bitte erst anmelden

ErstellerThema   Spielberichte KW 36/18 weibliche Mannschaften
JöFi
Erstellt am 17.09.2018 - 08:34
Nun folgen die Spiele der weiblichen Teams der Union 92.

Wiedenbrücker TV – erste Damen 23:29 (10:11)
Unsere blutjunge Mannschaft (Durchschnittsalter am Sonntag 19,7 Jahre) kam in der ersten Hälfte zu zahlreichen Tempogegenstößen, die jedoch häufig nicht genutzt werden konnten. Pfosten, Latte und die starke Torfrau Kirsten Kardinahl standen vielen Torerfolgen im Weg. So blieb es in der ersten Halbzeit eng und es kam immer wieder zu wechselnden Führungen. Die Halbzeitansprache von Trainer Maik Hahn schien gewirkt zu haben, denn nun zeigte sich das Team im Torabschluss konzentrierter. Trotzdem ließ sich Wiedenbrück lange Zeit nicht abschütteln und so stand es in der 48. Minute weiterhin nur 20:22. Doch nun machte sich der immense Aufwand in der Vorbereitung bemerkbar. Wiedenbrück konnte das Tempo nicht mehr mitgehen und unsere Damen konnten sich in den letzten Minuten absetzen und das Spiel letztlich mit sechs Toren Vorsprung gewinnen.

TuS Brockhagen 3 – zweite Damen 21:24 (9:11)
Gespannt war man auf den ersten Auftritt unserer neu formierten zweiten Damen. Es entwickelte sich gegen die gute Mannschaft aus Brockhagen ein enges und hart umkämpftes Spiel. Zwar war unsere Mannschaft das ganze Spiel über in Führung und konnte sich aber nie entscheidend absetzen. Doch schöne Tore aus dem Rückraum und erfolgreiche Tempogegenstöße und auch unsere gute Torfrau sorgten dafür, dass unser neues Team am Ende mit drei Toren Vorsprung die Oberhand behalten sollte. Dieser Sieg bei einem der stärksten Teams der Liga macht Mut für den Rest der Saison.

TuS Brockhagen – wB 23:20 (9:11)
Mit einem knapp besetzten Kader und einer Feldspielerin im Tor ging unsere B ins Spiel. Nach unserer anfänglichen Führung konnte Brockhagen zur Hälfte der ersten Halbzeit drehen, gab die Führung aber bis zur Halbzeitpause wieder ab, so dass unsere Mädels mit einem zwei-Tore-Vorsprung in die Kabinen gehen konnten. Fast zehn Minuten konnten sie in der zweiten Halbzeit die Führung verteidigen und in der Folgezeit entwickelte sich ein weiterhin enges Spiel. In der 40. Minuten konnte Jill Hennig mit ihrem elften Tor ein letztes Mal ausgleichen. Doch Brockhagen ging wieder in Führung und baute diese Führung leicht auf drei Tore Vorsprung bis zum Schluss aus.

SuS Neuenkirchen – wC1 20:26 (11:14)
Das erste Spiel in der Oberliga-Vorrunde führte unser Team ins Münsterland nach Neuenkirchen. Schon nach elf Sekunden konnte unsere Mannschaft in Führung gehen und gab diese Führung im Laufe der ersten Halbzeit auch nicht ab. Doch mehr als vier Tore Vorsprung sollten dabei nicht herausspringen und der drei-Tore-Vorsprung zur Halbzeit konnte noch keine Vorentscheidung sein. Lange blieb es auch in der zweiten Halbzeit in diesem Spiel knapp. Zwischendurch kam Neuenkirchen sogar auf ein Tor heran und erst ab der 41. Minute begann unsere C den Vorsprung etwas auszubauen. Nachdem die Führung in der 47. Minute sogar sieben Tore groß war, konnte das Team von Anna und Frank letztlich mit einem 20:26 den Heimweg antreten.

JSG Werther/Borgholzhausen – wC2 23:23 (9:10)
Im ersten Bezirksliga-Spiel unserer Zweitvertretung entwickelte sich ein spannendes Spiel gegen unseren Ortsnachbarn. Nach anfänglicher Führung von Werther/Borgholzhausen ging unsere C 2 in der 10. Minute sogar mit vier Toren in Führung. Doch unsere Gegner kämpften sich wieder heran und gingen sogar in der 20. Minute in Führung. Doch wiederum drehte sich das Spiel bis zur Pause, so dass unsere Mädels mit einem Tor Vorsprung in die Kabinen gingen. Die zweite Halbzeit war geprägt von wechselnden Führungen. Keine Mannschaft konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen. Dass es letztlich zu einem 23:23-Unentschieden gekommen ist, verwundert bei dem Spielverlauf dann nicht mehr.
JSG Bockhorst/Dissen-Versmold – wD 6:3 (5:0)
Die erste Hälfte verlief für unsere D nicht erfolgreich. Ohne Torerfolg bei fünf Toren für die JSG musste man in die Kabine gehen. Die zweite Halbzeit verlief wesentlich besser. In diesem torarmen Spiel ließ unser Team nur noch einen Gegentreffer zu und konnte die zweite Halbzeit für sich entscheiden. Leider reichte es nicht mehr zu einem Punktgewinn und unsere Mädels konnten nicht näher als drei Tore herankommen.