Forum Spielberichte Anmelden


Zur Anlage einer neuen Antwort bitte erst anmelden

ErstellerThema   Spielberichte KW 38/18 weibliche Mannschaften
JöFi
Erstellt am 26.09.2018 - 22:43
Die weiblichen Mannschaften der Union haben am letzten Wochenende eine fast perfekte Bilanz erreicht.

Spvg. Steinhagen 3 – erste Damen 11:40 (7:18)
Nachdem unsere Damen schon in der letzten Saison zwei souveräne Siege gegen Steinhagen landen konnten, sollte dies diese Saison erst recht klappen. Während bei Steinhagen u.a. mit Sina Büsselberg eine ehemalige Spielerin der Union fehlte, mussten unsere Damen ohne Jacqueline Kindt und Lilith Beaujean. Gerade Jacky hatte im letzten Spiel gegen EGB stark gespielt. In den ersten zehn Minuten verlief das Spiel noch ausgeglichen. Unser Team konnte einige Chancen noch nicht nutzen. Doch dann begann sich unsere Mannschaft immer stärker abzusetzen. So gelangen vor der Pause fünf Tore in Folge und somit konnte man mit einem deutlichen elf-Tore-Vorsprung in die Pause gehen. Auch die dritte Zwei-Minuten-Strafe für Anna Kowalski Anfang der zweiten Halbzeit konnte unsere Mannschaft nicht mehr aufhalten. Immer wieder führten Steinhagener Ballverluste zu schnellen Tempogegenstößen, die an diesem Tag sicher verwandelt wurden. Während Steinhagen in der zweiten Halbzeit nur noch vier Tore glückten, gelang unserem Team Tor um Tor. Als dann 50 Sekunden vor Schluss beim Stand von 11:38 ein Siebenmeter verworfen wurde, sah es nicht mehr so aus, als wenn die 40-Tore-Marke geknackt werden sollte. Doch an diesem Tag sollte auch dieses gelingen und unser Team brachte in den letzten 30 Sekunden noch zwei Bälle im gegnerischen Tor unter. Mit Pia Hahn (12) und Fabienne Richter (11) schafften es zwei Spielerinnen der Union gleich viel oder sogar mehr Tore wie der Gegner zu werfen. Trainer Maik Hahn lobte vor allem die gute Chancenverwertung und dass das Team bis zum Schluss konzentriert weiter gespielt hätte. Unsere Damen haben nun 5:1 Punkte und stehen damit auf dem dritten Platz. Nächsten Sonntag steht das nächste Derby gegen die zweite Damen des TuS Brockhagen in derMasch auf dem Programm.

TV Werther – zweite Damen 18:15 (12:7)
Der Anfang des Spiels hätte kaum besser für Werther laufen können. Unser Team verschlief leider die ersten 15 Minuten und es stand 5:0 für Werther. Erst jetzt konnte unsere Zweitvertretung das Spiel ausgeglichen gestalten. Doch dem Rückstand aus den ersten Minuten rannte unsere Mannschaft in dem Rest der ersten Halbzeit vergeblich hinterher. So war auch zur Halbzeitpause der Rückstand derselbe wie nach dem 5:0 zu Beginn des Spiels. In der zweiten Halbzeit kam unsere Mannschaft näher heran, doch Ballverluste in der Vorwärtsbewegung und vertane Chancen sorgten dafür, dass der mögliche Punktgewinn nicht mehr realisiert werden konnte. Die zweite Halbzeit konnte jedoch mit zwei Toren Vorsprung gewonnen werden. Dass die Mannschaft deutlich mehr kann, war in den ersten zwei Spielen zu sehen. Man darf aber auch nicht vergessen, dass hier eine vollkommen neu aufgestellte Mannschaft spielt, deren Abstimmung im Laufe der Saison besser werden wird. Neben einer starken Torwartleistung von Floriane Koch stach vor allem Lara Goldbecker hervor, die auf Rechtsaußen sehr sicher traf. Nachdem der Sieg gegen Brockhagen am „grünen Tisch“ leider aberkannt wurde und das zweite Spiel quasi gegen Wiedenbrücks Bezirksligateam knapp verloren wurde, steht das Team mit 0:6 Punkten am Tabellenende. Am Sonntag kommt die zweite Mannschaft aus Hesselteich in die Masch.

TB Burgsteinfurt – wC1 18:25 (10:14)
Nach ausgeglichener Anfangsphase konnten unsere Mädels ab der 16. Minute ihre Führung nach und nach ausbauen. Zur Halbzeit führte man somit mit vier Toren Vorsprung. Auch in der zweiten Halbzeit gab man sich keine Blöße. In der 40. Minute führte man erstmals mit sieben Toren Vorsprung und diese Tordifferenz sollte auch beim Schlusspfiff Bestand behalten. Unser Team hat nun 4:2 Punkte und steht auf dem dritten Platz. Am Sonntag kommt es zuhause zum Derby gegen die Spvg. Steinhagen, die ihre ersten zwei Spiele gewinnen konnte. In der Aufstiegsrunde gab es zwischen diesen beiden Teams einen sicheren Sieg für unsere Mädels.

JSG Hesselteich/Loxten – wC2 15:22 (6:11)
Dieses Spiel war ein sicherer Start/Ziel-Sieg. Nach 15 Minuten stand es bereits 8:1 für unsere C2. Bis zur Halbzeit konnte Hesselteich das Spiel zwar etwas ausgeglichener gestalten, trotzdem betrug der Vorsprung weiterhin fünf Tore. Bis zur 41. Minute kam die JSG auf drei Tore heran, doch in den letzten neun Minuten zogen unsere Mädels wieder an und bauten die Führung bis auf 22:15 aus. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Lena Beier und Julika Schneider mit jeweils sieben Toren sowie Ece-Nur Gencer mit sieben abgewehrten Siebenmetern heraus. In der Bezirksliga hat unsere Zweitvertretung nun 3:1 Punkte und steht auf dem vierten Platz. Am Sonntag kommt der bisher ungeschlagene Tabellenführer Jugendhandball MBV in die Masch.

wD – TG Hörste 2 12:7 (6:2)
Unsere Mädels standen gut in der Abwehr und provozierten somit viele Fehler der Hörster Mädels. Dadurch konnten sie häufig mit Tempo nach vorne spielen und einen sicheren Sieg einfahren. Durch den Sieg in diesem Ortsderby konnte das Punktekonto auf 2:2 ausgeglichen werden und man steht auf dem vierten Platz. Am Sonntag geht es zum SG Neuenkirchen-Varensell, die bisher ohne Punkte geblieben sind.